In eigener Sache

Lieber Leser*innen unserer neuen Seite,

wir begrüßen Sie ganz herzlich und freuen uns, dass Sie unsere neue Webseite für den Innerste-Radweg im großen Internet gefunden oder sogar gezielt gesucht haben. Wir hoffen, dass Ihnen unsere Kombination aus Welterbestätten entlang und in der Nähe des Weges in Kombination mit einer schönen Radtour von der Quelle der Innerste im Oberharz bis zu ihrer Mündung bei Sarstedt in die Leine gefällt.

Unsere neue Seite befindet sich noch im Aufbau. Nicht alles ist fertig, aber wir arbeiten ehrenamtlich daran. Wenn Sie für uns Ideen und Anregungen haben, dann immer her damit :-). Auch Kritik vertragen wir, wenn sie angenehmen formuliert ist. Fassen Sie sich in beiden Fällen einfach ein Herz und nutzen Sie die Kommentarfunktion, wir freuen uns auf den Dialog mit Ihnen und auch darauf, Sie persönlich auf dem Weg begrüßen zu dürfen.

Ihr Internet-Team der Webseite

 

3 thoughts on “In eigener Sache

  • Leider wird die Tour bei Groß Dünger am Klärwerk, für Familien mit Kindernanhängern, hier echt zu einer Tortur.
    Der Hinweg, zur Brücke ist viel zu klein dann muss das Gespann auch noch abgehängt werden und auf der anderen Seite sieht der Weg genauso schlecht aus.
    Hier muß dingend Abhilfe geschaffen werden.

    • Guten Morgen Herr Schmiech, vielen Dank für die Hinweise – wir geben diese Informationen an die entsprechende Stelle weiter und sehen, wie schnell Abhilfe geschaffen werden kann. In diesem Sinne: Ein frohes Osterfest!

  • Am Mastberg ist es für Radfahrer mit Kinderanhängern sehr gefährlich, da es passieren kann mit dem Anhänger an den Verengungen hängenzubleiben.
    Hier sollte man über die Sinnhaftigkeit der Verengungen nochmal nachdenken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.